Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Angebot und Vertragsabschluss

Die vom Besteller aufgegebene Bestellung stellt ein bindendes Angebot dar. Wir können dieses Angebot innerhalb von zwei Wochen durch Zusendung einer Auftragsbestätigung (auch per Email) annehmen oder innerhalb dieser Frist die bestellte Ware zusenden. Alle Preise in unserem Online-Shop sind stets freibleibend und unverbindlich. Wir behalten uns vor, Rechnungen auf elektronischem Wege als pdf-File dem Kunden zu übermitteln.

§2 Überlassene Unterlagen 

An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z.B. Kalkulationen, Zeichnungen etc., behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit wir das Angebot des Bestellers nicht innerhalb der Frist von §1 annehmen, sind diese Unterlagen uns unverzüglich zurückzusenden.

Verwendete Abbildungen von Produkten sind stehts als beispielhafte Abbildungen zu verstehen und müssen nicht zwingend den tatsächlichen Gegenstand darstellen.

§3 Preise und Zahlung 

Wenn nichts anderes vereinbart wird, sind Zahlung ausschließlich auf folgendes Konto vorzunehmen:

PixelBuy Wagner & Kirsten GbR
Gutenbergstrasse 4
65428 Rüsselsheim

IBAN:DE47500930000022408127
BIC: GENODE51RUS

Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis bei Lieferung bzw. bei Online-Käufen innerhalb von 7 Tagen nach Kauf fällig. Verzugszinsen werden in Höhe von 5% über dem gültigen Basiszinssatz berechnet.

§4 Lieferzeit 

(1) Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten. 

(2) Bei nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Lieferverzugs unsererseits, besteht kein Anspruch auf Verzugsentschädigung.

(3) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

§5 Eigentumsvorbehalt 

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.

§6 Gewährleistung 

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre für Privatpersonen. Ist der Kunde Unternehmer, beträgt die Verjährungsfrist für die Gewährleistungsansprüche ein Jahr. Lieferungen von Turboladern, welche für Tuning oder Sportzwecke verwendet werden, erfolgen grundsätzlich unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung.

Soweit durch Leistungen oder Produkte des Verkäufers Veränderungen am Fahrzeug oder der Leistungsdaten des Fahrzeuges herbeigeführt werden, erlischt die allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Das Fahrzeug entspricht infolge solcher Veränderungen nicht mehr der StVZO und kann seinen Versicherungsschutz verlieren. Es besteht für den Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen auch die Verpflichtung, eingetretene Änderungen der Zulassungsstelle und seiner KFZ-Versicherung mitzuteilen und erforderlichenfalls eine technische Fahrzeugabnahme zu veranlassen.

(2) Für den Fall eines unberechtigten Mangelbeseitigungsverlangen ist der Auftraggeber nach §439 Abs.1 BGB für die angefallenen Kosten ersatzpflichtig. 

(3) Aus konstruktiven Gründen ist eine zerstörungsfreie Prüfung von Turboladern in der Regel nicht möglich. Mit der Beauftragung der Überprüfung erteilt der Auftraggeber sein Einverständnis zu eventuell notwendigen zerstörenden Prüfungen. Schadenersatzansprüche auf Grund entstandener Schäden an Objekten nach zerstörenden Prüfungen sind nicht zulässig.

(4) Aufwendungen für Ein- sowie Ausbaukosten im Rahmen von Gewährleistungsansprüchen werden nicht übernommen.

§7 Haftungsausschluss 

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht. 

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind. Von dem Haftungsausschluss ebenfalls ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer fahrlässigen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§8 Kosten des Widerrufs 

(1) Gemäß der geltenden Widerrufsbelehrung sind die Kosten der Rücksendung vom Käufer zu tragen. 

(2) Vom geltenden Widerruf generell ausgeschlossen sind Lieferungen an gewerbliche Kunden (B2B).

§9 Vertragstextspeicherung 

Der Vertragstext und die Bestelldaten werden von dem Anbieter zwar gespeichert, sind jedoch aus Sicherheitsgründen nicht online abrufbar. Empfangsbestätigung und Auftragsbestätigung enthalten alle wesentlichen Bestelldaten. Der Kunde hat weiterhin die Möglichkeit, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie alle eingegebenen Daten während des Bestellvorgangs über die Druckfunktion des Browsers auszudrucken oder über die Speicherfunktion des Browsers abzuspeichern.

§10 Sonstiges 

(1) Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen uns und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

(2) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.